Nachrichten (252)

 

Erfolgreiche Saison für das Team Kern-Haus

 

Eine gute Platzierung hat Timm Rüger dem Spicher Team Kern-Haus zum Saisonabschluss in Münster beschert. In dem 125 Km langen Straßenrennen war in jeder Spitzengruppe ein Fahrer des Teams vertreten. Das aufmerksame Fahrerfeld vereitelte jedoch alle Ausreißversuche, so dass es auf einen Massensprint hinauslief. Leider passte die Abstimmung im Finale nicht ganz, so dass Timm und Dominik Ivo viel zu früh im Wind waren. Trotzdem rettete Timm den siebten Platz ins Ziel und krönte damit eine überaus erfolgreiche Saison für das Team.

 

Podium für Frank Lütters und Karsten Klein

 

Das Team Kern-Haus dreht zum Saisonende nochmal richtig auf und konnte heute zwei Podiumsplätze zur Erfolgsbilanz 2017 hinzufügen. Bei einem Kriterium über 80 KM in der Limburger City haben Christian Noll und Alexander Weifenbach direkt zu Beginn eine gute Übersicht bewiesen und in den ersten Wertungen viele Punkte ersprinten können. Danach löste sich eine fünfköpfige Spitzengruppe, in der auch Christian vertreten war. In den Sprintwertungen konnte Christian weitere Punkte sammeln bevor er schließlich mit der Spitze das Feld überrundete. Vor den letzten Wertungen hatte er bereits 11 Punkte Vorsprung vor dem nächsten Verfolger, so dass der Sieg zu dem Zeitpunkt fast schon in trockenen Tüchern war. Alexander achtete vorne im Feld nur noch darauf, dass sich niemand mehr absetzte wodurch Christian den Sieg nach Hause fahren konnte. Zweiter wurde Florian Obersteiner vom Herrmann Radteam vor Markus Regenbogen vom BSV Adler Berlin. Alex wurde in der Endabrechnung noch Neunter.

Ähnlich erfolgreich waren die Fahrer auch in Nettetal. In einem stark besetzen Feld wurde direkt zu Beginn ein hohes Tempo angeschlagen. Eine Attacke jagte die nächste bis sich eine sechsköpfige Spitzengruppe unter anderem mit Frank Lütters absetzen konnte. Kurz vor Schluss des Rennens setzte sich Carl Soballa vom LKT Team Brandenburg alleine von der Gruppe ab und gewann das Rennen im Alleingang. Frank versuchte noch alleine aufzuschließen und hatte eingangs der letzten Runde noch ca. 30 Meter Rückstand. Der Zusammenschluss gelang ihm jedoch nicht mehr, so dass er sich mit dem zweiten Platz begnügen musste. Dritter wurde Christian Koch, ebenfalls vom LKT Team Brandenburg. Simon Happel durfte sich über den Gesamtsieg des Volksbank Cycling Cups freuen.

Beim Rothaus Rider Man in Bad Dürrheim ging der Spicher Karsten Klein als Gastfahrer für das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung an den Start. Beim 16 Km langen Zeitfahren am ersten Tag fuhr er mit einer Zeit von 0:21:49 auf den sechsten Platz. Auf der zweiten Etappe über 110 Km dominierte das Team Strassacker, so dass Karsten sich nicht absetzten konnte und beim Massensprint einer großen Gruppe das Podium knapp verpasste und auf Platz vier sprintete. Damit verbesserte er sich auch in der Gesamtwertung auf den vierten Platz. Auch auf der letzten Etappe über 87 Km kontrollierte das Team Strassacker, dessen Fahrer Hanno Rieping das gelbe Trikot trug, das Feld und erstickte alle Ausreißversuche im Keim. Im Finalsprint kam Karsten als Sechster ins Ziel und wurde dadurch in der Gesamtwertung Dritter hinter Hanno Rieping und Florian Vrecko.

 
 

 

Rennen durch schweren Sturz von Nordhoff überschattet

 

Im Rennen der KT/ABC-Klasse über 90 Km am Kölner Eigelstein wurde direkt zu Beginn ein sehr hohes Tempo angeschlagen, dem viele Fahrer zum Opfer fielen. Mehrere Ausreissversuche der Fahrer des Team Kern-Haus wurden aufgrund des hohen Tempos schnell im Keim erstickt. Überschattet wurde das Rennen von einem schweren Sturz Alexander Nordhoffs, der nach 25 Runden ohne Fremdeinwirkung auf der Zielgeraden stürzte. Er wurde umgehend in die Uniklinik Köln gefahren, wo nach der ersten Untersuchung außer einer Handverletzung und Schürfwunden keine schweren Verletzungen festgestellt werden konnten. Durch den Notarzteinsatz an der Rennstrecke wurde das Rennen zunächst neutralisiert und anschließend mehrere Minuten unterbrochen. Nach dem Neustart zeigte sich das Team Kern-Haus erneut an der Spitze des Feldes. 10 Runden vor Schluss setzte sich Frank Lütters mit drei weiteren Fahrern vom Hauptfeld ab. Das Quartett harmonierte gut und konnte den Vorsprung bis ins Ziel retten. Im Finale hatte Frank die schnellsten Beine und konnte das Rennen deutlich vor Victor Brück von der RSG Gießen und Joann Leinau vom Team Sauerland für sich entscheiden und damit den 20. Saisonsieg für das Team Kern-Haus einfahren. U23 WM Teilnehmer Julian Braun vom Team Lotto Kern-Haus wurde Vierter. Im Sprint das Hauptfeldes wurde Dominik Ivo Zweiter und fuhr damit auf den sechsten Platz. In der letzten Runde wurde auch Alexander Weifenbach noch in einen Sturz verwickelt, der jedoch glücklicherweise glimpflich ausging.

Wir wünschen Alexander Nordhoff an dieser Stelle gute und schnelle Genesung.

Im Philip-Klein-Gedächtnisrennen der Junioren U19, das nach dem vor wenigen Monaten tödlich verunglückten Juniorenfahrer des VCS Köln benannt wurde, konnte sich Felix Galle bereits nach zwei Runden mit zwei weiteren Fahrern vom Feld absetzen und sich mehrere Runden an der Spitze halten. Durch die Nachführarbeit des Feldes wurde die Spitze jedoch kurze Zeit später gestellt. Nachdem er auch an weiteren Ausreißversuchen beteiligt war, fehlten Felix im Finale die Körner, so dass es nur für den 13. Platz reichte.

 
 

Jonas Lade hat das Podium im Visier

 

Sein letztes Saisonrennen über 26 Km in Werne krönte der Spicher Erik Fischer heute mit seinem fünften Saisonsieg. Auf der 2,6 KM Runde konnte sich erst in der letzten Runde ein Fahrer absetzen, so dass es so aussah, als ginge es im Feld nur noch um den zweiten Platz. Auf der windigen Gegengeraden büßte der Fahrer ein wenig vom Vorsprung ein und wurde auf der Zielgeraden vom heranrasenden Feld gestellt. Im Finalsprint hatte Erik Fischer die schnellsten Beine und feierte vor David Kramer vom Team Velophil und Georg Krampe vom Radroo Team seinen fünften Saisonsieg. Michele de Palma sprintete auf den neunten Platz. 

Pünktlich zum Startschuss des KT/A/B Rennens über 73 Km öffnete der Himmel über Werne seine Schleusen und bescherte den Rennfahrern Starkregen und Hagel. Als alle völlig durchnässt waren zeigte sich dann sie Sonne wieder. Davon unbeeindruckt fuhren die Team Kern-Haus Jungs ein sehr aufmerksames Rennen und hatten in jeder Spitzengruppe einen Fahrer vertreten. Im letzten Drittel des Rennens konnte sich Alex Weifenbach schliesslich mit vier weiteren Fahren vom Hauptfeld lösen. Die Gruppe harmonierte gut, konnte jedoch aufgrund der Nachführarbeit des Hauptfeldes nie mehr als 25 Sekunden Vorsprung herausfahren. In der letzten Runde wurde es nochmal richtig eng, die Spitze drohte vom Feld eingeholt zu werden, konnte jedoch wenige Sekunden auf die Zielgerade retten. Im Finale musste sich Alex knapp geschlagen geben und wurde hinter Luca-Felix Happke vom Team Sauerland NRW und vor Dominik Bauer vom Team Dauner D&DQ Akkon Zweiter. 

Im Rennen der Schüler U15 zeigte Newcomer Jonas Lade wieder ein beeindruckendes Rennen. Der Spicher Neuzugang, der erst seit Mitte der Saison Radrennen fährt, behielt stets den Überblick und hielt sich immer im vorderen Drittel des Feldes auf. Da sich kein Fahrer lösen konnte, kam es zu einem Massensprint, den Jonas von vorne eröffnete. Am Ende der langen Zielgeraden musste er vier Fahrer passieren lassen und erreichte einen tollen fünften Platz. Nach Platz 11 im ersten Rennen in Pulheim und Platz sieben in Quadrath letzte Woche, hat er das Podium nun klar im Visier. 

Bei den Senioren erreichte Ralf Romagna im Rennen über 36 Km den neunten Platz. Sieger des Rennens wurde Rainer Beckers vom Team Starbikewear.

 
 

Schnell auch auf der Bahn

Beim VCS Renntag auf der Bahn in Müngersdorf konnte Alex Aymans heute unter Beweis stellen, dass er nicht nur auf der Straße von Erfolg zu Erfolg eilt. Nachdem er die erste Disziplin, die "Longest Lap" für sich entscheiden konnte, wurde er beim Ausscheidungsfahren und bei den Temporunden jeweils Dritter und fuhr damit hinter Tim Neffgen vom RSV Düren und vor Tim Torn Teutenberg vom FC Lexxi Speedbike auf den zweiten Gesamtrang. Im 2er Mannschaftsfahren wurde er zusammen mit Marius Prünte Dritter.
 
 

 

Alex Aymans wird Dritter

 

Nach seinem zweiten Platz letzte Woche in Pulheim konnte Felix Galle seine Herbstform in Quadrath-Ichendorf eindrucksvoll mit einem Sieg bestätigen. Das 42 Km langen Rennen der U19, das zusammen mit der U17 gestartet wurde und mit einem Stundenmittel von 40 km/h absolviert wurde, war von vielen Attacken geprägt. Zur Mitte des Rennens bildete sich eine Spitzengruppe, die aus U17 und U 19 Fahrern bestand. Diese Gruppe harmonierte gut und baute bis zum Rennende ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Im Zielsprint konnte sich Felix auf seine Sprintqualitäten verlassen und gewann das Rennen souverän mit drei Radlängen Vorsprung vor Alexander Ernst vom RSC Rheinbach und Severin Gießibil vom Veloclub Ratisbona. Im Rennen der Jugend U17 musste sich Alexander Aymans Tim-Torn Teutenberg vom FC Lexxi Speedbike und Tim Neffgen vom RSV Düren geschlagen geben und sprintete nach seinem Sieg in Pulheim vergangene Woche auf den dritten Platz.

Bei den Schülern U 15 fuhr Jonas Lade auf einen tollen achten Platz und erreichte damit in seinem zweiten Lizenzrennen seine erste Top Ten Platzierung.

Im Jedermannrennen über 35 Km setzte sich direkt zu Beginn Alexander Loos vom Team Merkur Druck ab und bekam wenige Runden später von Robert Gebauer und Christian Schöneburg Gesellschaft. Dahinter formierte sich eine vierköpfige Verfolgergruppe, aus der jedoch zwei Fahrer wieder ins Hauptfeld zurückfielen. Im Finalsprint um Platz sechs musste sich Tobias Loos Bastian Dick vom Team DKS geschlagen geben und wurde Siebter. Erik Fischer sprintete dahinter auf den achten Rang.

Dominik Ivo brachte es nach dem Rennen der A/B/C Klasse im Interview auf den Punkt: „Das war ein richtiges Männerrennen“. Aber der Reihe nach. Etwa 80 Fahrer Klasse gingen an den Start des 70 Km langen Rennens in Quadrath-Ichendorf. Auf der 1,4 Km langen Runde mit einem kleinen Anstieg und einer sehr langen Zielgeraden bekam die C-Klasse 40 Sekunden Vorgabe, die jedoch nach wenigen Runden von den Fahrern der A/B Klasse egalisiert wurde. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Eine Attacke jagte die Nächste, bis sich schließlich eine 11-köpfige Spitzengruppe unter Beteiligung der Team Kern-Haus Fahrer Simon Happel, Alexander Weifenbach, Alexander Nordhoff, Dominik Ivo und Christian Noll sowie dem Lokalmatador Thomas Koep vom RC Staubwolke Quadrath absetzen konnte. 24 Runden vor Schluss gelang der Gruppe der Rundengewinn, woraufhin Christian sich direkt wieder mit zwei Fahrern absetzte, vom aufmerksamen Feld jedoch wieder gestellt wurde. Kurz Zeit später konnten sich Alex Weifenbach, Alex Nordhoff, Thomas Koep und Robin Fischer vom Team Erdinger Alkoholfrei erneut vom Feld lösen und sich absetzen. Im Finale hatte Alex Weifenbach, von Alex Nordhoff perfekt in Position gebracht, die schnellsten Beine und konnte seinen zweiten Saisonsieg feiern. Zweiter wurde Robin Fischer vor einem sehr enttäuschten Thomas Koep, der sein Heimrennen unbedingt gewinnen wollte. Hinter der Ausreissergruppe kam Simon Happel als Fünfter vor Christian Noll ins Ziel, der Sechster wurde. Dominik Ivo sprintete auf Platz acht.

 
 

Suche

Unser Männer-Team

Wetter

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Troisdorf
www.wetter.de

Radsport News Tweets

In leicht verändertem Outfit wird die Ag2R-Equipe die Saison 2018 bestreiten -... https://t.co/j8jqQT9aH5
Hagens Berman Axeon hat von der UCI eine Professional-Continental-Lizenz erhalten und wird damit nach Rally... https://t.co/i72AdZe8Pv
Mit Stefan Denifl haben wir den ersten der 20 bestplatzierten unserer Jahresrangliste präsentiert. Wer bisher wo... https://t.co/Xd4qOXD1Ls



Unsere Sponsoren:

Radon Bikes   sponsor INJOY  Stadtwerke Troisdorf   Vermarc Sportswear  

Engels GmbH   Gessmann & Oeckels    W. Müller GmbH   sundermann elektrotechnik GmbH  

ATLANTIC Professionelle Pflegeprodukte  Dextro Energy   KMC Chain Europe BV  

Sebamed  Die Weinquelle